Pressestimmen

Die Barock-Trilogie

„In dem dreibändigen ‚Baroque Cycle’ unternimmt Neal Stephenson nichts weniger als den geheimen Krieg des 20. Jahrhunderts um Verschlüsselung und Decodierung, Radarortung und Funkpeilung auf die geopolitischen und nachrichtentechnischen Verhältnisse des Barock rückzuprojizieren.“ Frankfurter Rundschau

"Die Einzelbände der Barock-Trilogie ergeben ein sublimes, fesselndes, elektrisierendes Wunderwerk von einem Roman, das Literaturwissenschaftler und Kritiker die nächsten hundert Jahre beschäftigen wird." Toronto Star

"Wie Thomas Pynchon und Herman Melville mischt Stephenson munter Stile, treibt seinen Schabernack mit Konventionen und schwelgt geradezu in Anachronismen." The Guardian

"Ein herrliches historisches Epos über die Grundlagen der modernen Wissenschaft, Philosophie, Geldwirtschaft und Technologie – und gleichzeitig eine irrwitzig kluge Räuberpistole." Glasgow Herald

"Die Barock-Trilogie ist für alle Leser ein Geschenk von unermesslichem Wert." Kansas City Star

"Dieses Aufeinandertreffen wissenschaftlicher Gelehrsamkeit mit phantasievoller Erzählfreude ist einzigartig." Time Out

"Sind Vergleiche mit Tolkien zu hoch gegriffen? Vielleicht. Aber die Liebe zum Detail, die unvergesslichen Charaktere und das epische Ausmaß der Abenteuer mit – darf man es sagen? – purer Magie in ihrem Innersten, machen diese Romane zu Klassikern der Imagination." The Portland Oregonian

"Neal Stephensons 'Barock-Zyklus' trotzt jeder Kategorisierung, jedem Genrebegriff, jedem Versuch der Erklärung oder Zuordnung - er ist schlicht und ergreifend genial. Stephenson verfügt über eine einzigartige Gabe: Er kann komplexes Gedankengut veranschaulichen und unterhält die Leser dabei auch noch voller Humor, mit viel Herz und jeder Menge Spannung." Time

„Eines der ausgezeichnetsten Werke der Gegenwartsliteratur – egal in welchem Genre.“ BookPage

"Das aufwändigste literarische Projekt der Jahrtausendwende - und darüber hinaus." Publishers Weekly

 

Principia

Cover Principia

"Was für ein Finale! Geistreich, leidenschaftlich, sarkastisch, tiefgründig: der glorreiche Abschluss eines der ambitioniertesten Romanprojekte dieser Jahre." Kirkus Reviews

"Kolossal – herrlich – einmalig!" Publishers Weekly (starred review)

"Schurken erhalten ihre wohlverdiente Strafe, wahre Liebe setzt sich durch, Geheimnisse werden aufgedeckt (nun ja, zumindest die meisten), eine neue Weltordnung ist geboren, und das Ende des Ganzen ist durch und durch befriedigend. Der dritte Band der Barock-Trilogie ist ein Triumph!" salon.com

"'Principia' ist randvoll mit historischen, sozialen und wissenschaftlichen Details. In diesem Wälzer verbinden sich barocke und Dickens’sche Erzählfreude zu einem deftigen Lesevergnügen. Gewandt nimmt Stephenson Erzählstränge auf, die er Tausende von Seiten zuvor begonnen hat, gibt ihnen neue Richtungen, verschlingt sie mit neuen Figuren und schafft es tatsächlich, all das zu einem schlüssigen, fulminanten Abschluss zusammenzuführen." Virginian-Pilot

„Vor dem Hintergrund der Kakophonie des frühen 18. Jahrhunderts ist dieser Abschluss von Stephensons Barock-Trilogie ein herausragendes Meisterwerk.“ Library Journal

"Es lohnt sich, bis zum grandiosen Finale weiter zu lesen! Stephenson lässt Mittelerde alt aussehen." New York Times

"'Principia' ist wahrlich ein Ziegel von einem Buch, aber einer, der sein Gewicht in Goldmünzen wert ist." Bookmarks Magazine

 

Confusion

Cover Confusion

"Historisch anders, historisch genial. 'Confusion' ist kolossal." Bild am Sonntag

"Ein Schatz an Geschichten, Personen, Handlungen, Räumen und Verknüpfungen, extrem spannend und detailgenau. Wohl eher, zusammen mit 'Quicksilver', jetzt schon ein Ort, den wir immer wieder gerne besuchen, darin eintauchen und uns darin tummeln, als nur ein Buch." Buchkultur

"Mit 'Confusion', Teil II der monumentalen Barock-Trilogie, belegt Neal Stephenson erneut, dass er wie nur wenige zu Recht den Titel eines Kultautors trägt. Bei ihm geraten verwegene Abenteuerromane zur Wissensvermittlung und der Wissenschaftsthriller wird zum wunderbaren Schmöker. Fazit: Prädikat einzigartig!" Augsburger Allgemeine

„Ein atemberaubender Roman, in dem der gefeierte Autor seine farbenprächtige, abenteuerliche Geschichte entfaltet.“ Hamburger Morgenpost

"Der Winter kann kommen: Mit Neal Stephensons 1000 Seiten starken, geradezu bombastischen Epos 'Confusion' wird es dem Liebhaber historischer Lektüre gewiss nicht langweilig." dpa

"Zu viel! Mehr davon! - Hätte 'Confusion' 500 Seiten mehr, dann hätte man auch 500 Seiten mehr Vergnügen. Denn genau das bereitet Stephensons neuer Roman: höchstes Lesevergnügen. Wer sich nach dem ersten Band gefragt hat, ob die literarische Welt wirklich mehr als 3.000 Seiten Prosa über den Barock braucht, kann diese Frage nach der Lektüre des zweiten Bandes ganz einfach mit Ja beantworten. Stephenson wird immer besser." taz

"Verdient das ‚Prädikat einzigartig’: Historisch genaue Fakten und erfundene Geschichten gehen eine atemberaubende Melange ein, die sich jeder Kategorisierung entzieht, dabei jedoch eine ungeheuere Sogwirkung auslöst. Dieses gewaltige Epos schwelgt in einem Erzählstrom, der mit brillanten Dialogen ebenso glänzt wie als zuweilen derber Schelmenroman mit rabiaten Kampfszenen." Esslinger Zeitung

 

Quicksilver

Cover Quicksilver

„Der Autor entwirft ein lebendiges Panorama einer großen Epoche der Wissenschaft: die manische Kleinarbeit der Forscher in abgelegenen Laboratorien, ihre Erfolge und Niederlagen. ‚Quicksilver’ ist Wissenschaftsthriller, Historienschmöker und Schelmenroman auf höchstem Niveau.“ SZ Wissen

"Der Roman spiegelt in seinem Aufbau wahre Geschichte: Es passiert jede Menge, und manchmal gibt es zwischen den Ereignissen eine Verbindung, manchmal aber auch nicht. Erst etwa ein Jahrhundert später bestimmen wir die Verknüpfungen und vergessen das, was dazwischen liegt." USA Today

"Eine grandiose, fantastisch überbordende Handlung voller Theorien zu Wissenschaft, Wirtschaft, Krieg und vielem mehr – teilweise von pikaresker Breite, dann wieder mikroskopisch genau, aber insgesamt fraglos brillant. 'Quicksilver’ ist so etwas wie 'Die Enden der Parabel’ der Restaurationszeit." The Guardian

"Geniale Schöpferkraft … Sie werden sich wünschen, dass es nie zu Ende geht!" Time Magazine

"Stephenson fährt alles auf, um seine Leser zu kitzeln: Exotik, Erotik, Abenteuer, Intrigen, Piraten, Sklavenhändler, weltumspannende Action, reichlich Humor und eine geschliffene Sprache. Ein tolles Leseerlebnis, wenn man Ausschweifungen liebt." Neue Westfälische

"Vielleicht ist 'Quicksilver', das einen Schatz an Geschichten, Personen, Handlungen und Verknüpfungen enthält, weniger ein Buch als ein Ort, den wir besuchen und an dem wir uns tummeln können. Eines ist sicher: Der (ehemalige) SF-Autor Stephenson ist damit endgültig in der Gegenwart der Vergangenheit angekommen. Die uns durchaus einen viel sagenden Blick in die Zukunft offenbaren kann." Buchjournal

"Quicksilver' ist erheblich mehr als nur Jux und Tollerei für den gebildeten Leser. In seinem Kern transportiert der Roman eine politische Botschaft: dass die Werte der Aufklärung hart erarbeitet wurden und verteidigt werden müssen; dass Redefreiheit und Lernfreiheit unaussprechlich kostbare Güter sind. Dicht, wortgewandt, gelehrt, voll gepackt mit faszinierenden Gestalten und mitreißend trotz seiner Länge ist 'Quicksilver' seines Nachfolgers ‚Cryptonomicon' mehr als würdig - und der Roman zeigt, dass Stephensons 'Baroque Cycle' auf dem besten Wege ist, sich zu einem weitaus eindrucksvolleren literarischen Unterfangen zu entwickeln, als der größte Teil der so genannten 'ernsthaften' Belletristik. Der Cliffhanger am Ende des Buches lässt dem Leser den Atem stocken. Seit 'Der Name der Rose' hat es keinen historischen Roman von ähnlicher Gelehrsamkeit und intellektueller Herausforderung gegeben, der so großen Spaß gemacht hätte." The Independent

"'Quicksilver' erhält seinen eindrucksvollen Unterhaltungswert über eine eigentlich unmögliche Strecke aufrecht. Das ist kein Buch, es ist ein Ort an dem man sich niederlassen und eine Familie großziehen kann." Sunday Telegraph

 
MANHATTAN GOLDMANN MANHATTAN GOLDMANN